Willkommen im Pärchenclub Schiedel

Bei uns erwartet euch eine verführerische Komposition aus Erotik, tropischem Flair und rustikaler Natürlichkeit. Wer zu uns kommt entflieht dem alltäglichen Leben in eine erotische Welt voller anonymer Begegnungen mit Gleichgesinnten die zu Freunden werden. Neulinge die leicht ängstlich das erste Mal vor unserer Tür stehen, nehmen wir freundlich an die Hand, führen sie herum und helfen ihnen bei den ersten Schritten im Club.

 

 

Das erste Mal im Pärchenclub Schiedel

mal ganz so allgemein ...

Das erste Mal - davor haben viele Angst. Männer plagt die Versagensangst, Frauen fühlen sich zu unattraktiv, also bleibt der Traum lieber ein Traum. Doch das muss nicht sein, denn in Swingerclubs laufen ganz normale Männer mit ganz normaler Potenz herum und die Frauen sehen auch normal aus.
Um ein wenig die Angst vor dem ersten Besuch im Swingerclub zu nehmen, hier ein paar Grundsätze, die eigentlich jeder Swingerclub beherzigt - denn man möchte ja, dass die Swinger wieder kommen.
Gehe ich alleine oder bringe ich jemanden mit?
Die erste Frage lautet für Singles immer: gehe ich alleine oder zu zweit?
Einfache Antwort: Zu zweit ist es immer besser, wenn man Neuling ist - jemanden zu haben, mit dem man gemeinsam diese neue Welt entdecken kann, jemanden, der über die Unsicherheit hinweg hilft.
Hier helfen auch spezielle Kontaktbörsen auch für Swinger, bei denen Ihr eine Anzeige kostenlos aufgeben können, um jemanden zu finden.
Das ist nicht ganz einfach, ein bisschen Geduld und Hartnäckigkeit muss sein - aber es gibt viele Menschen, die vor dem gleichen Problem stehen.
Was passiert in einem Swingerclub?
• In einen Swingerclub kommen Paare, Frauen und Männer hinein. Für Soloherren gibt es oft Einlassbeschränkungen.
• Niemand muss Sex haben. Man hat lediglich die Möglichkeit dazu.
• Die Besucher eines Swingerclubs gehen respektvoll miteinander um.
• "Alles kann - nichts muss" ist der Swingerspruch. Also geschieht nichts, was man nicht selber möchte.
• Alle kommen aus ähnlichen Gründen dort hin: Sex haben, Zuschauen, sich zusehen lassen oder einfach nur an der Bar den Abend genießen.
• Frauen zahlen oft nur wenig Eintritt, bekommen aber Essen und Getränke wie alle anderen. Das soll die Frauenquote in den Swingerclubs erhöhen. Also ideal für Singlefrauen.
• Tipp für Singlefrauen, die sich nicht trauen: In einem Pärchenclub kann man sich eher in Ruhe umschauen, bevor man entscheidet, was man tut. Oder: eine Freundin oder einen Freund des absoluten Vertrauens mitnehmen. Ist dann eh lustiger.
• Singlemänner zahlen deutlich mehr: Das soll verhindern, dass sie den Swingerclub mit einem Bordell verwechseln.
• Paare ... ideal, auch wenn sie nicht swingen wollen: Sex vor einigen wenigen Zuschauern oder selbst mal ein wenig den Voyeur spielen. Der Dreier mit der netten Dame vom Stuhl nebenan kommt dabei deutlich häufiger vor als Sex unter Männern.

10 Regeln im Swingerlub

Wer f***** will muss freundlich sein...

• Ein "Nein" ist ein "Nein" und unbedingt zu akzeptieren.In diesem Fall zieht man  
   sich höflich zurück.
• Damit AIDS keine Chance hat, liegen in Swingerclubs Kondome aus.
• Gebrauchte Kondome und Tücher tut man diskret in die bereit stehenden    Abfallkörbe.
• Auf den "Matten" / "Spielwiesen" ist Essen, Trinken und Rauchen nicht erlaubt.
• Sex am Tresen und im Essensbereich ist nicht erlaubt - es sei denn, es sind spezielle Mottoabende
• In Swingerclubs kennt man nur Vornamen und das "Du".
• Ein Besuch im Swingerclub beginnt mit einer Dusche. Punkt.
• Sofern Pärchenzimmer oder -bereiche vorhanden sind, haben Singles dort keinen Zutritt. Wenn man als Soloherr dort erwischt wird, stehen die Chancen gut, dass man des Clubs verwiesen wird. Diese Bereiche darf Mann nur auf Einladung eines Paares betreten.
• Gute Swingerclubs weisen Personen die Betrunken sind oder unter Drogen stehen, ab. Das gleiche gilt, falls sich Herren in Begleitung von professionellen Damen Zutritt zum Club verschaffen wollen.
• Viagra, Cialis? Wir gehen davon aus, dass viele Herren diese Pillen einwerfen. Gelten nicht als Drogen, man sollte das aber diskret tun und keinen Handel aufmachen...
• Eine Verabredung für den nächsten Tag zum Kaffee sollte man sich verkneifen. Denn was im Swingerclub ist, sollte auch im Swingerclub bleiben.

Was zieht man im Swingerclub an?

Das kleine Schwarze oder nackt?
An der Bar, in der Disco oder im Buffetraum ist man üblicherweise "erotisch" angezogen.

Das bedeutet für Damen Dessous, Korsett, frivole Nachtwäsche. Wichtig ist, dass es "sexy" aussieht, dass man sich wohlfühlt und dass "untenrum" bedeckt ist (aber kein Höschenzwang). Der Busen darf frei sein oder halb bedeckt - je nach Wunsch.
Wenn Sie beim Sex auf den Spielwiesen gerne ganz nackt sein möchten und das flott, sollten sie auf viel Geschnüre etc. verzichten. Schnell wollen ohne ganz ausziehen - da empfiehlt sich ein Catsuit.

Herren haben es kleidungsmäßig viel schwieriger, aber auch hier gilt: Sexy Unterwäsche! Der Feinripp-Slip mit seitlichem Eingriff ist tabu. Handtuchträger sind ebenfalls verpönt. Den Tigertanga tragen nur noch Männer, die früher Vokuhila getragen hätten - meine Herren, das turnt ab.
Boxershorts, T-Shirt oder auch das Netzhemd - passt. Oder gehen Sie mal in den nächsten Erotikshop, da gibt es Dinge, die gut aussehen und nicht teuer sind.
Problem sind immer die Schuhe: Badeschlappen sind praktisch aber unsexy, barfuß ist kalt und führt zu unerotisch schwarzen Fußsohlen. Wir haben schon Herren in Sneakers gesehen oder gar in Boots. Da ist alles erlaubt, was passt.

Intimrasur?
Nun ehrlich, mit getrimmten Genitalien steigen die Chancen - egal, ob nun ein gestalteter Intimhaarschnitt oder glatt wie ein Baby. Das gilt besonders für die Soloherren der Schöpfung: hey, ihr wollt eine Dame dazu bringen, freiwillig mit euch Sex zu haben. Da bläst sich niemand durch den 30 Jahre alten Urwald.

 

Hier speziell nochmal einen     Swinger-Knigge für Herren

  • Swinger sind grundsätzlich höflich, freundlich, einfühlsam und zuvorkommend
  • Herren tragen im Swingerklub Body oder Badehose und Badeschuhe
  • Geraucht und getrunken wird nur an der Bar und im Buffet-Bereich, niemals auf den Spielwiesen.
  • Swinger haben es nicht eilig. Sie bedrängen nicht und machen nur mit, wenn es ausdrücklich erwünscht ist.
  • Zurückhaltung und Einfühlungsvermögen werden belohnt.
  • Sprecht Frauen und Paare direkt und offen an den Bars oder im Buffet-Bereich an, oder wartet, bis ihr eingeladen werdet.
  • Wirst du von einem Paar auf die Spielwiese eingeladen, lass immer dem Partner den Vortritt, oder sprecht gemeinsam den Ablauf ab. So erspart ihr euch Enttäuschungen und Verdruss.
  • Kalte und schweißige Hände törnen Frauen ab. Mit heißem Wasser waschen tut oft schon Wunder.
  • Küssen auf den Mund bleibt in der Regel dem Partner vorbehalten. Der Gentleman verabschiedet sich mit einem "Dankeschön" und einem gehauchten Kuss auf die Wange.
  • Eifersucht wird im Swingerklub als belustigend empfunden. Klärt zu Hause, was ihr euch gegenseitig erlaubt, damit es nicht zu peinlichen Szenen in der Öffentlichkeit kommt.

 

 

In unserem Club gibt es ein paar einfache Spielregeln die es zu befolgen heißt, um Euch und anderen einen möglichst angenehmen und niveauvollen Abend zu ermöglichen.

 

 

Das oberste Gebot: ein NEIN  ist und bleibt ein NEIN!!!
Diese Spielregel muß befolgt werden, da wir uns sonst als Clubleitung gezwungen sehen, den jenigen oder die jenige abzumahnen, bzw. des Hauses zu verweisen.

 

 

 


 

 

Gewerbliche Personen im Bereich der Prostitution haben zu keinem Zeitpunkt Zutritt.

 

 

 


 

 

Der Besitz und Gebrauch von Drogen führt zur Anzeige und zu einem Hausverbot.

 

 

 


 

 

Sauberkeit ist absolute Grundvoraussetzung, und sollte für Jeden vor Betreten des Clubs selbstverständlich sein. Aus Gründen der Sauberkeit und Hygiene bitten wir darum im Mattenbereich die Handtücher unterzulegen. Diese erhaltet Ihr am Empfang. Die benutzten Handtücher im Schwimmbad und in den Duschen bitte in die dafür vorgesehenen Behälter werfen.
Ein Wort an die Herren: Weder mit noch ohne Gummi sollte in der Sauna, dem Dampfbad, im Whirlpool und im Schwimmbad "abgespritzt" werden.
Stellt Ihr fest, das Spielwiesen unsauber hinterlassen wurden oder das Gummis, Papiertücher sowie Handtücher nachgefüllt werden müssen, dann bitten wir um Benachrichtigung. Auch haben wir immer ein offenes Ohr für Kritik.

 

 

 


 

 

Aus Sicherheitsgründen ist die Mitnahme von Speisen und Getränken im Spielwiesenbereich, in der Sauna, im Dampfbad und im Schwimmbad untersagt.

 

 

 


 

 

Das Rauchen ist nur im Garten Eden oder im Außenbereich gestattet. Sämtliche anderen Räume des Pärchenclubs und des Hotels sind Nichtraucherbereiche.